Kino-Programm

15.12.2019 20:00 (Sonntag) Kino

um 20:00

PARASITE

Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes wurde PARASITE mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und der Film hält, was dieser Preis verspricht: großes Kino mit größtmöglicher Spannung. Der gefeierte koreanische Regisseur Bong Joon Ho liefert mit PARASITE eine scharfe Satire mit viel bösem Humor und Lust an der radikalen Zuspitzung der Verhältnisse. Mit seiner brillanten Gesellschaftskritik ist Bong Joon Ho ein gewaltiges, in spektakulären Bildern erzähltes Meisterwerk gelungen.

Weiterlesen …

16.12.2019 10:30 (Montag) Kino

um 10:30

WALLAY

Eine Filmvorführung im Rahmen von Cinéfête 20 - dem französischen Schulfilmfestival.
Zu dieser Vorstellung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Weiterlesen …

16.12.2019 13:00 (Montag) Kino

um 13:00

AMANDA

Eine Filmvorführung im Rahmen von Cinéfête 20 - dem französischen Schulfilmfestival.
Zu dieser Vorstellung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Weiterlesen …

17.12.2019 20:00 (Dienstag) Kino

um 20:00

PARASITE

Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes wurde PARASITE mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und der Film hält, was dieser Preis verspricht: großes Kino mit größtmöglicher Spannung. Der gefeierte koreanische Regisseur Bong Joon Ho liefert mit PARASITE eine scharfe Satire mit viel bösem Humor und Lust an der radikalen Zuspitzung der Verhältnisse. Mit seiner brillanten Gesellschaftskritik ist Bong Joon Ho ein gewaltiges, in spektakulären Bildern erzähltes Meisterwerk gelungen.

Weiterlesen …

18.12.2019 10:30 (Mittwoch) Kino

um 10:30

BÉCASSINE!

Eine Filmvorführung im Rahmen von Cinéfête 20 - dem französischen Schulfilmfestival.
Zu dieser Vorstellung ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Weiterlesen …

18.12.2019 20:00 (Mittwoch) Kino

um 20:00

PARASITE

Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes wurde PARASITE mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und der Film hält, was dieser Preis verspricht: großes Kino mit größtmöglicher Spannung. Der gefeierte koreanische Regisseur Bong Joon Ho liefert mit PARASITE eine scharfe Satire mit viel bösem Humor und Lust an der radikalen Zuspitzung der Verhältnisse. Mit seiner brillanten Gesellschaftskritik ist Bong Joon Ho ein gewaltiges, in spektakulären Bildern erzähltes Meisterwerk gelungen.

Weiterlesen …

19.12.2019 19:30 (Donnerstag) Kino

um 19:30

MARKETA LAZAROVA

Eine Filmvorführung des kommunalen Kinos Singen Weitwinkel e.V.

Weiterlesen …

21.12.2019 20:00 (Samstag) Kino

um 20:00

DER KURZFILMTAG 2019

Eine Filmvorführung des kommunalen Kinos Singen Weitwinkel e.V.

Weiterlesen …

22.12.2019 20:00 (Sonntag) Kino

um 20:00

DOWNTON ABBEY

DOWNTON ABBEY bringt alles, was über sechs preisgekrönte Staffeln weltweit liebgewonnen wurde, nun endlich ins Kino. Man darf mitfiebern, mitfühlen, sich an der wunderschönen Ausstattung und natürlich den scharfen Sprüchen der Dowager Countess.

Weiterlesen …

25.12.2019 20:00 (Mittwoch) Kino

um 20:00

DOWNTON ABBEY

DOWNTON ABBEY bringt alles, was über sechs preisgekrönte Staffeln weltweit liebgewonnen wurde, nun endlich ins Kino. Man darf mitfiebern, mitfühlen, sich an der wunderschönen Ausstattung und natürlich den scharfen Sprüchen der Dowager Countess.

Weiterlesen …

26.12.2019 20:00 (Donnerstag) Kino

um 20:00

NUREJEW-THE WHITE CROW

Ralph Fiennes' Film nimmt den Tanz ernst - und erweist damit seinem Helden, für den Ballett das Lebenselixier schlechthin war, die schönste Reverenz. Eine filmgewordene Liebeserklärung ans Ballett.

Weiterlesen …

27.12.2019 20:00 (Freitag) Kino

um 20:00

NUREJEW-THE WHITE CROW

Ralph Fiennes' Film nimmt den Tanz ernst - und erweist damit seinem Helden, für den Ballett das Lebenselixier schlechthin war, die schönste Reverenz. Eine filmgewordene Liebeserklärung ans Ballett.

Weiterlesen …

28.12.2019 20:00 (Samstag) Kino

um 20:00

NUREJEW-THE WHITE CROW

Ralph Fiennes' Film nimmt den Tanz ernst - und erweist damit seinem Helden, für den Ballett das Lebenselixier schlechthin war, die schönste Reverenz. Eine filmgewordene Liebeserklärung ans Ballett.

Weiterlesen …

29.12.2019 20:00 (Sonntag) Kino

um 20:00

NUREJEW-THE WHITE CROW

Ralph Fiennes' Film nimmt den Tanz ernst - und erweist damit seinem Helden, für den Ballett das Lebenselixier schlechthin war, die schönste Reverenz. Eine filmgewordene Liebeserklärung ans Ballett.

Weiterlesen …

02.01.2020 20:00 (Donnerstag) Kino

um 20:00

LARA

LARA handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis und ist souverän erzählt, gut gespielt, exzellent fotografiert.

Weiterlesen …

03.01.2020 20:00 (Freitag) Kino

um 20:00

LARA

LARA handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis und ist souverän erzählt, gut gespielt, exzellent fotografiert.

Weiterlesen …

05.01.2020 20:00 (Sonntag) Kino

um 20:00

LARA

LARA handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis und ist souverän erzählt, gut gespielt, exzellent fotografiert.

Weiterlesen …

06.01.2020 20:00 (Montag) Kino

um 20:00

LARA

LARA handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis und ist souverän erzählt, gut gespielt, exzellent fotografiert.

Weiterlesen …

07.01.2020 20:00 (Dienstag) Kino

um 20:00

LARA

LARA handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis und ist souverän erzählt, gut gespielt, exzellent fotografiert.

Weiterlesen …

08.01.2020 20:00 (Mittwoch) Kino

um 20:00

LARA

LARA handelt von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis und ist souverän erzählt, gut gespielt, exzellent fotografiert.

Weiterlesen …

10.01.2020 20:00 (Freitag) Kino

um 20:00

DEUTSCHSTUNDE

Mit Siegfried Lenz’ DEUTSCHSTUNDE verfilmt Regisseur Christian Schwochow – nach seinem aktuellen Erfolg mit dem Serienmeisterwerk „Bad Banks“ – einen der großen Welterfolge der deutschen Literatur. Siegfried Lenz’ 1968 erschienener Roman thematisiert Repression und die Zerstörung menschlicher Beziehungen in einem autoritären System – und hat in Zeiten, in denen antidemokratische Tendenzen weltweit zunehmen, an Aktualität nichts verloren.

Weiterlesen …

17.01.2020 20:00 (Freitag) Kino

um 20:00

DEUTSCHSTUNDE

Mit Siegfried Lenz’ DEUTSCHSTUNDE verfilmt Regisseur Christian Schwochow – nach seinem aktuellen Erfolg mit dem Serienmeisterwerk „Bad Banks“ – einen der großen Welterfolge der deutschen Literatur. Siegfried Lenz’ 1968 erschienener Roman thematisiert Repression und die Zerstörung menschlicher Beziehungen in einem autoritären System – und hat in Zeiten, in denen antidemokratische Tendenzen weltweit zunehmen, an Aktualität nichts verloren.

Weiterlesen …

25.01.2020 20:00 (Samstag) Kino

um 20:00

PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

In wunderschönen Bildern, die selbst Gemälde sein könnten, erzählt die renommierte Regisseurin Céline Sciamma, eine unglaublich feine Liebesgeschichte und formt zugleich ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg; mit zwei brillanten Hauptdarstellerinnen Noémie Merlant und Adèle Haenel. Der Publikums- und Kritikerliebling in Cannes, ausgezeichnet für das beste Drehbuch.

Weiterlesen …

26.01.2020 20:00 (Sonntag) Kino

um 20:00

PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

In wunderschönen Bildern, die selbst Gemälde sein könnten, erzählt die renommierte Regisseurin Céline Sciamma, eine unglaublich feine Liebesgeschichte und formt zugleich ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg; mit zwei brillanten Hauptdarstellerinnen Noémie Merlant und Adèle Haenel. Der Publikums- und Kritikerliebling in Cannes, ausgezeichnet für das beste Drehbuch.

Weiterlesen …

28.01.2020 20:00 (Dienstag) Kino

um 20:00

PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

In wunderschönen Bildern, die selbst Gemälde sein könnten, erzählt die renommierte Regisseurin Céline Sciamma, eine unglaublich feine Liebesgeschichte und formt zugleich ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg; mit zwei brillanten Hauptdarstellerinnen Noémie Merlant und Adèle Haenel. Der Publikums- und Kritikerliebling in Cannes, ausgezeichnet für das beste Drehbuch.

Weiterlesen …

29.01.2020 20:00 (Mittwoch) Kino

um 20:00

PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

In wunderschönen Bildern, die selbst Gemälde sein könnten, erzählt die renommierte Regisseurin Céline Sciamma, eine unglaublich feine Liebesgeschichte und formt zugleich ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg; mit zwei brillanten Hauptdarstellerinnen Noémie Merlant und Adèle Haenel. Der Publikums- und Kritikerliebling in Cannes, ausgezeichnet für das beste Drehbuch.

Weiterlesen …

08.03.2020 20:00 (Sonntag) Kino

um 20:00

JENSEITS DES SICHTBAREN – HILMA AF KLINT –

Eine Sondervorührung zum Weltfrauentag 2020: Die Kunstwelt macht eine sensationelle Entdeckung - nur 100 Jahre zu spät. 1906, malte Hilma af Klint ihr erstes abstraktes Bild, lange vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch. Sie schuf über 1500 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt bis heute verborgen blieben. Wie kann es sein, daß eine Frau Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründet und niemand nimmt Notiz? Verkannt und verschwiegen, erschüttert Hilma af Klint die Kunstwelt mit ihrem überwältigenden Werk.

Weiterlesen …

10.03.2020 20:00 (Dienstag) Kino

um 20:00

UNZERTRENNLICH

Wie wirkt sich das Zusammenleben mit einem schwer erkrankten oder behinderten Kind auf das Familiengefüge aus? Und welche besondere Rolle fällt den gesunden Geschwistern zu? Der Dokumentarfilm UNZERTRENNLICH begleitet Kinder und Jungerwachsene aus vier vollkommen unterschiedlichen Familien, deren Lebenswirklichkeit Antworten auf diese Fragen liefert.
Eine Kinovorführung der Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz in Zusammenarbeit mit dem GEMS KINO.

Weiterlesen …

11.03.2020 20:00 (Mittwoch) Kino

um 20:00

JENSEITS DES SICHTBAREN – HILMA AF KLINT –

Eine Sondervorührung zum Weltfrauentag 2020: Die Kunstwelt macht eine sensationelle Entdeckung - nur 100 Jahre zu spät. 1906, malte Hilma af Klint ihr erstes abstraktes Bild, lange vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch. Sie schuf über 1500 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt bis heute verborgen blieben. Wie kann es sein, daß eine Frau Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründet und niemand nimmt Notiz? Verkannt und verschwiegen, erschüttert Hilma af Klint die Kunstwelt mit ihrem überwältigenden Werk.

Weiterlesen …