303

01.08.2019 21:30

Jan ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin seine Mitfahrgelegenheit versetzt. Jule hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem "303“ Oldtimer-Wohnmobil an. Beide sind unterwegs Richtung Atlantik. Jan will nach Spanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen, Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Eigentlich soll es gemeinsam nur bis Köln gehen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich den Beiden etwas mehr von der Welt des Anderen. Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt? Die beiden durchqueren Frankreich und erreichen Spanien, ihre fesselnden Gespräche werden immer persönlicher. Und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben.
Es geht um Liebe und Beziehung und warum wir nach 300 Jahre alten Beziehungsmodellen leben. 90 Prozent des Unglücks dieser Erde gehen auf gebrochene Herzen zurück. Das ist die Wurzel allen Übels. Zudem geht es um das System, und wie es sich mit der Natur des Menschen verträgt. Sind wir kooperative, soziale Wesen? Oder bekämpfen wir uns lieber alle gegenseitig, sind also kompetitiv? Das ist die alles entscheidende Frage, von der das Überleben dieses Planeten jetzt abhängt. Diese eine Frage entscheidet alles! Sind wir Cro-Magnon-Menschen oder Neandertaler?
Lebenshungrig und romantisch, zwischen Fernweh und dem Wunsch, irgendwo anzukommen, gelingt Hans Weingartner mit 303 ein sehnsüchtiges Roadmovie mit magischer Anziehungskraft. Die wunderschönen Landschaftsaufnahmen werden getragen von einem atmosphärischen Indie-Soundtrack.

D 2018; Regie: Hans Weingartner; mit Mala Emde, Anton Spieker; FSK: 12;
Länge: 145 Min.; Dolby Digital

Offizielle Filmhomepage

EP: € 7.00

Bei schlechtem Wetter oder einsetzendem Regen findet die Vorstellung im Saal des Kulturzentrums GEMS statt.

Aus organisatorischen Gründen ist beim Open Air Kino keine Kartenreservierung möglich.

Freie Sitzplatzwahl.

Die Kasse und das Gelände öffnen um 19.30 Uhr. Ab dann gibt es auch Essens- und Getränkebewirtung.

Zurück