FOR SAMA-FÜR SAMA

10.12.2021 19:30

Veranstalter / Text: Weitwinkel-Kommunales Kino Singen e.V.

+++ Wichtige Informationen zu Einlass (3-G-Regel mit der aktuellen Änderung in der 'Warnstufe: PCR-Test notwendig! Ausnahmen siehe Corona-Verordnung), Zerfitikaten, Hygiene-Regeln und Kontaktdatenerfassung siehe unten  (nach den Film-Credits) +++

MIGRATION _ (ZU)FLUCHT _ HEIMAT # 19   |   ZUM TAG DER MENSCHENRECHTE

Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember in Kooperation mit AMNESTY INTERNATIONAL Regionalgruppe Radolfzell/Singen, mit einem Infostand, einem Statement sowie Petitionen- und 'Briefmarken'-Aktion.

Deutscher Menschrechts-Filmpreis 2020
Europäischer Filmpreis 2019 - Bester Dokumentarfim
Bester Dokumentarfilm + Bester britischer independent Film + Beste Regie + bester Schitt -
Nominierung Bester Dok-Film - Academy Awards/Oscars® 2020
Bester Dokumentarfilm - Prix l'oeil d'or - Fimfestival Cannes 2019
Bester Dokumentarfilm - British Academy Film Awards 2019
British Independent Film Awards
Bester Dokumentarfilm - Emmy Award 2020
Publikumspreis - Filmfest München 2019

Was/Wie erzählt oder berichtet das Kino zu  Migration, (Zu)Flucht,  Heimat-Suche ? –  Film #  19 sieht sich gleichsam als komprimierter 'Liebesbrief' einer Mutter an Ihre Tochter - ein Kriegstagebuch und der (erinnernde) Bericht einer Flucht . Was der Film mit dem Kriegsgeschehen in Aleppo dokumentiert, wiederholt sich gegenwärtig amdernorts. Oblgeich der Erzählfokus durch die Perspektive der Filmemacherin - und Mutter - geprägt ist, möchten wir den Film auch an unsere Reihe 'Kinder-Welten' # 6 anschließen, weil er auch die Lebens(um)welt  eines kleinen Kindes mit portraitiert. - Der Krieg in Syrien dauert nun  10 Jahre an....  | «Sie müssen hinsehen. Zu zeigen, was der Bevölkerung angetan wird, ist unser einziger Weg zu kämpfen.»_ Waad al-Kateab  (Regie)

Als die Protestwelle des 'arabischen Frühlings' 2011 Syrien erreicht, bricht die 20-jährige Waad al-Khateab ihr Studium ab. Ihre Eltern möchten, dass sie nach Hause kommt, doch Waad bleibt in Aleppo und schließt sich den Rebellen an – von der Hoffnung auf demokratischen Wandel getragen. Dann schlägt das Assad-Regime zurück: Menschen verschwinden, werden gefoltert, liegen als Leichen im Fluß. Und es beginnen die Bombardements. Inmitten der jahrelangen Belagerung von Aleppo verliebt die junge Frau sich in den Arzt Hamza, der versucht, die medizinische Versorgung aufrechtzuerhalten. Waad dokumentiert das Leben im Ausnahmezustand, ab 2011/12 zunächst mit ihrem Smartphone, dann mit einer Videokamera. Verlust, Überleben, Lebensfreude: Sie filmt Notoperationen, Sterbende, Tote, Trauernde Und sie filmt ihre Tochter Sama, die 2015 zur Welt kommt. Waad, Hamza und Sama haben den Bürgerkrieg überlebt. Al-Kateabs journalistische Kontakte – ihre Reportagen aus dem Krieg wurden mit einem Emmy ausgezeichnet - ermöglichten der Familie 2017 die Flucht nach England. „FÜR SAMA" entstand in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Edward Watts aus einem TV-Projekt, nachdem 2016 Waad al-Kateab gegann, ihre filmischen Kurz-Dokumentationen dem britischen Nachrichtensender Channel 4 zuzuspielen. [nach: EPD/Ev. Filmarbeit/Produktion] Der Film wurde bis zum Frühjahr 2020 mit mehr als 50 internationalen Preisen ausgezeichnet. Der Film ist freigegeben ab 16 Jahren!
Waad al-Kateab (*1991) ist das Pseudonym einer syrischen Dokumentarfilmerin und Aktivistin, die 2011 an der Universität Aleppo Marketing studierte, als der Arabische Frühling Syrien erreichte.

Mit einer kurzen Einführung zum Tag der Menschenrechte der Regionalgruppe von AMNESTY INTERNATIONAL

"Einen solchen Film hat es noch nie gegeben"_(The Times)
"Einer der mächtigsten und wichtigsten Dokumentarfilme aller Zeiten"_(MICHAEL MOORE)
"Für Sama“ brilliert durch seinen radikal weiblichen Regieblick sowie die zentrale Erzählperspektive aus der Sicht einer Kleinfamilie, wie das in Dokumentarfilmen zum Krieg in Syrien bisher noch nie zu sehen war. (…) „Für Sama“ ist ein zeithistorisch enorm wichtiger, politisch außerordentlich relevanter und hochemotionaler Dokumentarfilm voller Wahrhaftigkeit und Menschlichkeit, der durch den langen Atem des Regieduos Stellung bezieht, in jeder Minute berührt und zutiefst aufrüttelt.
„Für Sama“ ist ein Film der wehtut und den jeder in der Welt sehen muss..."_(Jury-Begründung Menschenrechtsfilmpreis 2020)
"Ein radikal persönlicher, auch parteiischer Dok-Film, der auf eine Diskussion der komplizierten politischen und militärischen Lage verzichtet. Das macht seine Stärke aus: die Konzentration auf das unmittelbare Erleben der eingeschlossenen Zivilisten (...)Im Unterschied zum Strom der Nachrichtenbilder wird das Leid der unbekannten, zufälligen Opfer hier aber stets konkret – indem die Regisseurin es mit ihrer Erfahrung als Frau und Mutter verknüpft. Für Sama“ bringt dem Publikum erschütternd nahe, welchen Risiken die Menschen in den neuen Kriegsregionen ausgesetzt sind."_(Jury d. Evangelischen Filmarbeit; Film des Monats März 2019)
"Der mutige und berührende Dokumentarfilm handelt vom Leben im Kriegsgebiet Aleppo zwischen 2012 und 2016/17. Die Bilder (von Waad al-Kateabs) Langzeit-Liebeserklärung an ihre Tochter sind ergreifend und erschütternd."_(SZ)
"Und obwohl es ihre eigene Geschichte sei, möchte sie, dass das Publikum versteht, dass Hunderttausende von Syrerinnen und Syrern dasselbe erlebt haben."_(NZZ-am-Sonntag)

(For Sama)  GB  / Syrien 2019 | Regie / Co-Buch / Produktion / Kamera: Waad al-Kateab, Edward Watts; Co-Buch: Edward Watts; Schnitt: Chloe Lambourne, Simon McMahon; Musik: Nainita Desai ; Produktion: Channel 4 News, ITN Productions (für Channel 4), PBS Frontline; Mitwirkende: Waad al-Kateab, Hamza Al-Khateab, Sama Al-Khateab u.a.; DCP/Farbe; DD 5.1; OmdU (englisch/arabisch/dtsch. UT); FSK: ab 16 J. ; 95 Min.

EP: € 5.00
Mitgl..: € 3.00

-----------------------------

WICHTIGE INFOS UND REGELUNGEN WEITWINKEL-KINO:
(Stand 24.11.21)
Ab Mittwoch, den 24.11.21 gilt in Baden-Württemberg einen neue Corona-Verordnung und wird die Alarmstufe II 2 wirksam:

NEU: "2-G-+-Regel"
•   Gemäß der Corona-Verordnung des Landes vom 24.11.21gilt mit der aktuelle eingeretenen  ALARMSTUFE II nun auch für Kinos die sogenannte
"2-G-+-Regel" (unabhängig von der Inzidenz).
Damit ist ein Zutritt zu unseren Kino-Veranstaltungen nur möglich für vollständig gegen Covid-19 geimpfte oder von einer SARS-CoV-2-Infektion genesene Personen nur in Verbindung mit einem aktuellen, negativen Antigen-Test (max. 24 Stunden alt) oder aktuellen, negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt) möglich ist, nachgeiwsen durch ein gültiges Zertifikat.

Ausgenommen von 2G+ sind:
- Kinder bis einschließlich 5 Jahre.
- Kinder bis einschließlich 7 Jahre,die noch nicht eingeschult sind.
- Grundschüler*innen, Schüler*innen eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule – gilt nur für Schüler*innen bis einschließlich 17 Jahre.
- Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen.
- Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig)**
- Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt.**
- Schwangere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem 10. September 2021 eine Impfempfehlung der STIKO gibt (gilt nur noch bis 10. Dezember 2021).**

(* Gilt nicht für Saunen, Clubs und Diskotheken)
(** Negativer Antigen-Test erforderlich)

Näheres entnehmen Sie bitte der aktuellen Corona-Verordnung.
Weitere Infos entnehmen Sie bitte vorab dem Text nach der jeweiligen Filmankündigung.

Eintrittskarten und Plätze
•    Eintrittskarten können wie bisher nur an der Abend-/Tages-Kasse erworben werden (Nur Barzahlung).
•    Es sind KEINE RESERVIERUNGEN derzeit möglich.
•    Es besteht nur eine limitierte Anzahl von Plätzen im Saal (und reduziert auf der Galerie) mit den obligatorischen Sitzplatz-Abständen. Dabei ist das Abstandsgebot einzuhalten.
•   Bitte folgen sie den Anweisungen des Personals.
•   Bitte legen sie an der Kasse die entsprechenden gültigen Zertifikate/Bescheinigungen und
Ihren Personalausweis bzw. ein amtliches Ausweisdokument (Lichtbildausweis) vor.
•    Kontaktdaten:
auch das WEITWINKEL-Kommunale Kino e.V. ist dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zu erheben, damit im Fall einer Corona-Infektion eine Nachverfolgung von Kontaktpersonen durch die Gesundheitsbehörden erfolgen kann.
Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen den Zutritt zu unseren Kino-Veranstaltungen nicht gewähren können, sofern Sie Ihre Kontaktdaten nicht angeben oder mit der Dokumentation der Daten nicht einverstanden sind.
Das Formular zur Erfassung Ihrer Kontaktdaten liegt im Foyer aus.
Sie können das Formular auch HIER  >> [ Hyperlink ]
vorab herunterladen, zuhause ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen und an der Kasse abgeben.

Allgemeine Regeln:
Bitte beachten Sie die folgenden Schutzmassnahmen und organisatorische Abläufe Regelungen um Sie, andere Kinogäste und das Personal zu schützen und das Kinoerlebnis geniessen zu können:.
•    Bitte kommen Sie nur ins WW-Kino, wenn Sie sich wirklich gesund fühlen.
•    Bitte sehen Sie von einem Kinobesuch ab, wenn Sie oder jemand im Haushalt mögliche Symptome (Husten, Halsweh, Verlust Geruchs-/Geschmackssinn etc.) haben.
•    Bitte nehmen Sie Rücksicht aufeinander und verzichten Sie auf Umarungen und Händeschütteln.
• Hygiene und AHA-Regeln:
Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Hygieneregeln, verkürzt die „AHA“-Regeln:
•    Abstand (mindestens 1,5 Meter) zu anderen Kinogästen und zum Personal
•    Hygiene (Desinfektion, Husten- u. Niesetikette etc.)
•    Bitte tragen Sie einen medizinischen Mund--Nasenschutz (FFP-2- / med. OP-Maske) grundsätzlich  innerhalb des Gebäudes. Am Platz im Kinosaal kann der Mund-Nasen-Schutz nur zur Konsumation abgenommen werden.
•    Händesdesinfektionsmittel steht im Foyer zur Verfügung, das Sie bitte vor dem Ticketkauf und auch danach benutzen.
•    Im Saal und auf allen Wegen: bitte halten Sie den 1,5m-Abstand und folgen Sie ggf. den Texttafeln im Gebäude bzw. den Anweisungen des Personals.

Kurzfristige Änderungen (auch der amtlichen Vorgaben) möglich und vorbehalten.
Bei Änderung der amtlichen Corona-Regeln, passen wir unsere Vorgaben an.
Alle amtlichen Informationen hier nach bestem Wissen und Gewissen wiedergegeben, Angaben dennoch ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich hier:
•  Die aktuelle Corona-Verordnung der Landesregierung finden Sie >> hier >>  [Hyperlink] [ web-adresse/Link: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/   ]

Wir DANKEN für Ihr Verständnis, ihre Flexibilität  und Ihre Unterstützung
und wünschen ein bereicherndes Kinoerlebnis! Bleiben Sie gesund!

 _ Weitwinkel-Kommunales Kino Singen e.V. _

 

Zurück