DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS

30.04.2019 20:00

Joan und Joe Castleman sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Begleitet werden sie dabei von ihrem Sohn David - selbst angehender Schriftsteller ohne Vaters Segen. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen. Zu allem Überfluss werden die Castlemans auch noch von Journalist und Möchtegern-Biograph Nathaniel Bone verfolgt, der unnachgiebig versucht, ein dunkles Geheimnis aufzudecken. Bei der anschließenden Preisverleihung wird Joan von Joe gegen ihren Willen als Erfüllungsgehilfin seines genialen Werkes so gelobt, dass es bereits an Peinlichkeit grenzt. Letztlich trägt Joan diesen Abend mit Fassung, aber nur knapp. Zurück im Hotel will sie Joe verlassen. Es kommt zu einem Streit mit dramatischen Folgen.
Der Bestseller „Die Ehefrau“ beschreibt die Implosion einer Ehe, die bestimmt wird von einem Wechselspiel aus Ehrgeiz und Verzicht. Der schwedische Regisseur Björn Runge hat aus diesem Roman jetzt einen fesselnden Film über Liebe, Leidenschaft und intime Geheimnisse gemacht. Er wirft einen aufmerksamen Blick auf die komplexe Verbindung zwischen zwei Menschen, die sich so lange kennen, dass sie mehr übereinander wissen, als ihnen guttut. Das macht DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS - THE WIFE zu einer faszinierenden Beobachtung der menschlichen Natur - in ihren guten wie in ihren grausamen Momenten. Grandios spielen Glenn Close und Jonathan Pryce das Ehepaar Castleman, wobei ihnen ein starkes internationales Schauspieler-Ensemble zur Seite steht. Die Handlungsebene liegt in den Neunzigern, aber da das Castleman-Paar schon seit knapp vierzig Jahren verheiratet ist, gibt es etliche Rückblenden in die 1950er und 1960er Jahre.

(THE WIFE) GB/S/USA 2017; Regie: Björn Runge; mit Glenn Close, Jonathan Pryce, Christian Slater, Max Irons, Annie Starke, Harry Lloyd u.a.; Länge: 100 Min.;
CinemaScope; FSK: 6; Dolby Digital

Offizielle Filmhomepage

EP: € 6.50

Kassenöffnung: 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Reservierte Karten müssen bis spätestens 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden, sonst verfällt die Reservierung.

Zurück