DER WILDE WALD

15.12.2021 20:00

Veranstalter / Text: Weitwinkel-Kommunales Kino Singen e.V.

+++ Wichtige Informationen zu Einlass (3-G-Regel mit der aktuellen Änderung in der 'Warnstufe: PCR-Test notwendig! Ausnahmen siehe Corona-Verordnung), Zerfitikaten, Hygiene-Regeln und Kontaktdatenerfassung siehe unten  (nach den Film-Credits) +++

ZEITENWENDE ?!  # 66  |  ZUR UN-KLIMAKONFERENZ COP26: 'RESSOURCE' WALD

Die Reihe ZEITENWENDE?! #  thematisiert  ökologische und ökonomische,  soziale, poliltische und philosophische Fragen der Zeit.  Film # 66  zeigt mit dem Beispiel Nationalpark Bayrischer Wald die Notwendigkeit für Alternativen zur rein wirtschaftlich orientierten  Forstwirtschaft  auf: Natur Natur sein lassen.  Der Schutz der gobalen Wälder als ein Element des Klima- und Naturschutzes war auch bei der COP 26 Thema...

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist seit 1970 der erste und älteste international anerkannte Nationalpark in Deutschland. Zusammen mit dem benachbarten Nationalpark Šumava in der Tschechischen Republik bildet er das größte Waldschutzgebiet Mitteleuropas, in das der Mensch nicht eingreift. Ein Refugium auf 248,5 km² für bedrohte Tier- und Pflanzenarten und beliebtes Erholungsgebiet. „Natur Natur sein lassen“ lautet die Philosophie des Nationalparks Bayerischer Wald. Trotz eines massiven Widerstands ist diese Vision zu einem bahnbrechenden Vorzeigeprojekt geworden, das in zahlreichen Ländern Nachahmer fand. Auch Fachbesucher:innen aus aller Welt  suchen hier Antworten auf die Frage, warum wir mehr wilde Natur brauchen und was wir von ihr lernen können, um Artenvielfalt,, Moore und Wälder in Zeiten des Klimawandels auch für künftige Generationen zu bewahren. [nach: Produktion/filmdienst.de] | Regisseurin Lisa Eder-Held (*1966, Freyung/Bayern) vereint in ihrer bilderstarken Doku Naturbeobachtungen mit Befragungen von Wissenschaftler:innen und Expert:innen zu aktuellen ökologischen Themen. Der Film wurde vom Nationalpark koproduziert und rverschiedensten Naturschutzverbänden unterstützt.

"Ein filmisches Denkmal (...) ein wichtiger wie zeitgemäßer Weckruf."_(BR kinokino)
"'Verjüngung' heißt eines der Zauberworte dieses Films, ein anderes 'Biodiversität'. Nicht
nur Klimabesorgte sollten sich das ansehen."_(FAZ)
"Der Dokumentarfilm vereint in nahezu perfekter Balance Emotionen und Fakten über das größte geschützte Waldgebiet Europas und zeigt die reiche Tier- und Pflanzenwelt der Landschaft. Lisa Eder dokumentiert nicht nur die Geschichte und den Zustand des Nationalparks, er ist vor allem ein aufrüttelnder Appell dafür, mehr Natur  zuzulassen, den wilden Wald als Ort der Bildung und der Lehre für den Menschen zu begreifen (…) sie wagt sich auch an große Emotionen, die den Film zum Kinoerlebnis machen, [mit  beeindruckender] Montage, in der häufig Information und Meditation, Beobachtung und Interpretation kombiniert werden."_(filmdienst.de)
"Urwald statt Holzweg - Ein Film wie ein Plädoyer in wunderbaren Bildern. In Zeiten von Klimawandel zeigt der Der Wilde Wald eine Maßnahme des Gegenlenkens."_(Donau-Post)
"Der Dokumentarfilm fängt die Schönheit und den Wert des einzigartigen Ökosystems in atmosphärisch dichten Bildern ein. Lisa Eder zeigt mit ihrem Film auf gleichwohl eindringliche wie unaufgeregte Weise, warum wir alle mehr wilde Natur brauchen und was wir von ihr lernen können, um Wälder trotz Klimawandel für zukünftige Generationen zu bewahren."_(Haus des Dokumentarfilms)

Deutschland 2021 | dokumentarische Form | Regie: Lisa Eder; Kamera: Tobi Corts, Heiko Knauer, Dietmar Nill, Robin Jähne; Montage: Georg Michael Fischer; Musik: Sebastian Fillenberg; Produktion: Lisa Eder Film Produktion
in Koproduktion mit Nationalpark Bayerischer Wald; Protagonist:innen: Prof. Dr. Diana Six, Dr. Christina Pinsdorf, Dr. Franz Leibl, Prof. Dr. Jörg Müller, Peter Langhammer, Pavel Hubeny, Bastian Kalous u.a. ; Dcp/1,78:1; Farbe; DD5.1; D/ teilw. OmU; FSK: ab 0 J.; 90 Min.

EP: € 5.00
Mitgl..: € 3.00

-----------------------------

WICHTIGE INFOS UND REGELUNGEN WEITWINKEL-KINO:
(Stand 24.11.21)
Ab Mittwoch, den 24.11.21 gilt in Baden-Württemberg einen neue Corona-Verordnung und wird die Alarmstufe II 2 wirksam:

NEU: "2-G-+-Regel"
•   Gemäß der Corona-Verordnung des Landes vom 24.11.21gilt mit der aktuelle eingeretenen  ALARMSTUFE II nun auch für Kinos die sogenannte
"2-G-+-Regel" (unabhängig von der Inzidenz).
Damit ist ein Zutritt zu unseren Kino-Veranstaltungen nur möglich für vollständig gegen Covid-19 geimpfte oder von einer SARS-CoV-2-Infektion genesene Personen nur in Verbindung mit einem aktuellen, negativen Antigen-Test (max. 24 Stunden alt) oder aktuellen, negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt) möglich ist, nachgeiwsen durch ein gültiges Zertifikat.

Ausgenommen von 2G+ sind:
- Kinder bis einschließlich 5 Jahre.
- Kinder bis einschließlich 7 Jahre,die noch nicht eingeschult sind.
- Grundschüler*innen, Schüler*innen eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule – gilt nur für Schüler*innen bis einschließlich 17 Jahre.
- Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen.
- Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig)**
- Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt.**
- Schwangere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem 10. September 2021 eine Impfempfehlung der STIKO gibt (gilt nur noch bis 10. Dezember 2021).**

(* Gilt nicht für Saunen, Clubs und Diskotheken)
(** Negativer Antigen-Test erforderlich)

Näheres entnehmen Sie bitte der aktuellen Corona-Verordnung.
Weitere Infos entnehmen Sie bitte vorab dem Text nach der jeweiligen Filmankündigung.

Eintrittskarten und Plätze
•    Eintrittskarten können wie bisher nur an der Abend-/Tages-Kasse erworben werden (Nur Barzahlung).
•    Es sind KEINE RESERVIERUNGEN derzeit möglich.
•    Es besteht nur eine limitierte Anzahl von Plätzen im Saal (und reduziert auf der Galerie) mit den obligatorischen Sitzplatz-Abständen. Dabei ist das Abstandsgebot einzuhalten.
•   Bitte folgen sie den Anweisungen des Personals.
•   Bitte legen sie an der Kasse die entsprechenden gültigen Zertifikate/Bescheinigungen und
Ihren Personalausweis bzw. ein amtliches Ausweisdokument (Lichtbildausweis) vor.
•    Kontaktdaten:
auch das WEITWINKEL-Kommunale Kino e.V. ist dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zu erheben, damit im Fall einer Corona-Infektion eine Nachverfolgung von Kontaktpersonen durch die Gesundheitsbehörden erfolgen kann.
Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen den Zutritt zu unseren Kino-Veranstaltungen nicht gewähren können, sofern Sie Ihre Kontaktdaten nicht angeben oder mit der Dokumentation der Daten nicht einverstanden sind.
Das Formular zur Erfassung Ihrer Kontaktdaten liegt im Foyer aus.
Sie können das Formular auch HIER  >> [ Hyperlink ]
vorab herunterladen, zuhause ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen und an der Kasse abgeben.

Allgemeine Regeln:
Bitte beachten Sie die folgenden Schutzmassnahmen und organisatorische Abläufe Regelungen um Sie, andere Kinogäste und das Personal zu schützen und das Kinoerlebnis geniessen zu können:.
•    Bitte kommen Sie nur ins WW-Kino, wenn Sie sich wirklich gesund fühlen.
•    Bitte sehen Sie von einem Kinobesuch ab, wenn Sie oder jemand im Haushalt mögliche Symptome (Husten, Halsweh, Verlust Geruchs-/Geschmackssinn etc.) haben.
•    Bitte nehmen Sie Rücksicht aufeinander und verzichten Sie auf Umarungen und Händeschütteln.
• Hygiene und AHA-Regeln:
Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Hygieneregeln, verkürzt die „AHA“-Regeln:
•    Abstand (mindestens 1,5 Meter) zu anderen Kinogästen und zum Personal
•    Hygiene (Desinfektion, Husten- u. Niesetikette etc.)
•    Bitte tragen Sie einen medizinischen Mund--Nasenschutz (FFP-2- / med. OP-Maske) grundsätzlich  innerhalb des Gebäudes. Am Platz im Kinosaal kann der Mund-Nasen-Schutz nur zur Konsumation abgenommen werden.
•    Händesdesinfektionsmittel steht im Foyer zur Verfügung, das Sie bitte vor dem Ticketkauf und auch danach benutzen.
•    Im Saal und auf allen Wegen: bitte halten Sie den 1,5m-Abstand und folgen Sie ggf. den Texttafeln im Gebäude bzw. den Anweisungen des Personals.

Kurzfristige Änderungen (auch der amtlichen Vorgaben) möglich und vorbehalten.
Bei Änderung der amtlichen Corona-Regeln, passen wir unsere Vorgaben an.
Alle amtlichen Informationen hier nach bestem Wissen und Gewissen wiedergegeben, Angaben dennoch ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich hier:
•  Die aktuelle Corona-Verordnung der Landesregierung finden Sie >> hier >>  [Hyperlink] [ web-adresse/Link: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/   ]

Wir DANKEN für Ihr Verständnis, ihre Flexibilität  und Ihre Unterstützung
und wünschen ein bereicherndes Kinoerlebnis! Bleiben Sie gesund!

 _ Weitwinkel-Kommunales Kino Singen e.V. _

 

Zurück