DAS GLÜCKSRAD

18.10.2022 20:00

Veranstalter / Texte: Weitwinkel-Kommunales Kino Singen e.V.

CINEAST*INNEN DES WELTKINOS   #  11  |  REGIE:  RYUSUKE HAMAGUCHI

Silberner Bär - Großer Preis der Jury / Berlinale 2021

Eine unerwartete Dreiecksbeziehung, eine Verführung, die anders verläuft als geplant und eine Begegnung, die mit einem Missverständnis beginnt: DAS GLÜCKSRAD des japanischen Regisseurs von Haruki Murakami (Drive my car) erzählt in drei betitelten, eigenständigen Episoden – die subtil miteinander verbunden und jede wiederum in drei Akte gegliedert sind - von drei Frauen, ihren Entscheidungen, ihren Unsicherheiten und Zweifeln und von ihrer Neugierde auf das, was vielleicht noch kommt. In der ersten Erzählung (‘Magie - oder etwas weniger Zuverlässiges‘) befürchtet Meiko, die als Fotomodell arbeitet, dass ihre beste Freundin Tsugumi mit ihrem Ex-Freund Kazuaki anbandelt und will daher noch einmal ihre eigenen Gefühle für ihn auf die Probe stellen. In Episode 2 (‘Die Tür bleibt offen‘) wollte die verheiratete Studentin Nao schon immer ihren Französisch-Professor Segawa verführen, und ihr gelegentlicher Liebhaber Sasaki liefert ihr einen Vorwand dafür. Doch nach ihrem Treffen mit Segawa hat eine falsch versendete E-Mail fatale Folgen. In der finalen Episode (‘Noch einmal‘) hat ein Computervirus die Welt verändert. Es gibt keine E-Mails mehr und Einladungen erfolgen wieder per Briefpost. Die arbeitslose IT-Spezialistin Moka ist zum zwanzigjährigen Klassentreffen gefahren, um ihre heimliche Liebe aus der Schulzeit wieder zu treffen...[nach: Produktion] | Regisseur und Autor Ryusuke Hamaguchi (*1978, Kanagawa/JP) studierte Kunst, Ästhetik, Filmtheorie und danach Film an der Universität Tokio und zählt heute zu den wichtigsten zeitgenössischen Filmschaffenden in Japan. Seit 2007 realisierte er 15 Spiel- und Dokumentarfilme. Nach "Wheel of Fortune/Das Glücksrad"(2021) entstand noch im gleichen Jahr seine Haruki-Murakami–Adaption Drive my Car (A Doraibu Mai Ka) der mit über 60 (!) bedeutenden internationalen Filmpreisen ausgezeichnet wurde – darunter in Cannes für sein Drehbuch und mit dem Oscar® als Bester internationaler Film 2022. Der Film war im März bei Weitwinkel zu sehen.

"In drei anrührenden Episoden erzählt der spielerische Film von verschiedenen Frauen, deren Leben von widersprüchlichen Sehnsüchten und Begehren wie auch von schicksalhaften Täuschungen und Zufällen geprägt sind. Das titelgebende Rad des Glücks und der Fantasie beschreibt zutreffend den Erzählmechanismus der poetischen Miniatur, die bei aller Luftigkeit und Wendigkeit eine große Komplexität und Tiefe entfaltet."_(filmdienst.de)
"Hamaguchi füllt das altgediente Format des Episodenfilms mit frischem, komödiantischem Elan. Drei so intrigen- wie wortreich konstruierte Kurzfilme über Sehnsucht, Verletzbarkeit und die Segnungen des Zufalls summieren sich zu einer moralischen Erzählung in der Nachfolge Eric Rohmers. Der behände Lockdown-Film, mit kleinem Budget und Stab quasi parallel zu »Drive My Car« gedreht, fungiert als dessen Gegenstück und vergnügliche Ergänzung – und bekräftigt Hamaguchis Ruf, einer der aufregendsten Schauspieler-Regisseure der Gegenwart zu sein."_(EPD-Film)

(Gûzen to sôzô /  Wheel of Fortune and Fantasy) Japan 2021 | fiktionale Form | Regie /Buch: Ryûsuke Hamaguchi; Produktion: Satoshi Takada; Kamera: Yukiko Iioka; Produktionsdesigen: Masato Nunobe; Tongestaltung: Akihiko Suzuki; Ton: Naoki Jono; Kostüme: Fuminori Usui; Darsteller*innen: Kotone Furukawa (Meiko), Kiyohiko Shibukawa, Katsuki Mori (Nao), Fusako Urabe (Moka), Aoba Kawai, Ayumu Nakajima, Hyunri, Shouma Kai u.a.; DCP/1:1,85; Farbe; DD 2.0; Altersempfehlung (filmdienst.de): Sehenswert ab 16 J.; OmU (Japanisch / dtsch. UT); FSK: ab 12 J.; 121 Min.

EP: € 5.00
Mitgl.: € 3.00

WICHTIGE HINWEISE:

EINTRITT / INFOS
- Karten nur an der Tages-/Abendkasse
- Kartenreservierungen sind derzeit nicht möglich
- Einlass ab 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
- Alle WW-Veranstaltungen i.d.R. mit einer Einführung und Trailern
- Wir bitten um Beachtung der amtlichen Empfehlungen zum Infektionsschutz
und danken für ihre solidarische Kooperation

- CORONA-HINWEIS.
Für den Eintritt zu den Weitwinkel-Filmen gelten ggf. die Zugangsregelungen
gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg am Tag der Veranstaltung.
Bitte informieren Sie sich auf der Website der Landesregierung vorab,
auch über amtliche Hygiene-Empfehlungen.
Aktuelle weitere Hinweise ggf. auch online auf diesen WW-Programmseiten.

Zurück