CLUB DER ROTEN BÄNDER

26.11.2020 20:00

Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis in Zusammenarbeit mit dem GEMS KINO.

Über(s) Leben: Was bewegt Kinder und Jugendliche, wenn ihr eigenes Leben oder das Leben eines nahestehenden Men­schen bedroht ist? Was treibt sie um? Sicher nicht nur Trauer oder Angst, sondern die ganze Fülle des Lebens: ihre Wün­sche, die Liebe, der Alltag, ihr  Aussehen, der Au­gen­blick, ihre Träume, das Glück. Mit der Reihe Über(s) Leben möchten wir Einblick in die Erlebenswelt von Kindern und Jugendlichen geben, die sich mit den Themen schwere Krankheit, Abschiednehmen, Tod und Trauer auseinandersetzen müssen. Die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit, deren Trä­ger der Hospizverein Konstanz ist, entlastet Familien im ganzen Landkreis Kon­stanz durch Beratung und ehrenamtliche Unterstützung.
Das Leben von Leo, Jonas, Emma, Alex, Hugo und Toni scheint nicht anders zu sein als das von anderen Teenagern. Leo ist glücklich und liebt es, Fußball mit seinen Freunden zu spielen. Seine restliche Zeit verbringt er mit seinen Eltern und seiner Schwester. Jonas wäre froh, wenn ihm sein Bruder nicht das Leben zur Hölle machen würde. Emma versucht alles, um es ihren Eltern recht zu machen, und Alex hat Ärger mit seiner Lehrerin. Toni sagt immer unverblümt, was er denkt, und sucht Hilfe bei seinem Opa. Und Hugo nimmt für einen Sprung vom Zehnmeterturm seinen ganzen Mut zusammen.
Doch dann wird Leo schlagartig aus seinem Alltag gerissen und muss ins Krankenhaus. Alles ist plötzlich anders, Untersuchungen und Diagnosen bestimmen sein Leben, und sein Bettnachbar macht ihm zusätzlich das Leben schwer. Er entdeckt aber auch schon Emma, traut sich jedoch noch nicht, sie anzusprechen.
Dass der Weg von Jonas, Alex und Toni auch irgendwann im Albertus-Klinikum enden wird, wo Hugo schon eine ganze Weile im Koma liegt, und dass sie eines Tages der „Club der roten Bänder“ sein werden, ahnt Leo, der zukünftige Anführer, zu diesem Zeitpunkt ebenso wenig wie die anderen, späteren Club-Mitglieder.

D 2019; Regie: Felix Binder; mit Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Luise Befort,
Ivo Kortlang, Timur Bartels, Nick Julius Schuck, Jürgen Vogel u.a.; FSK: 6;
Länge: 112 Min.; CinemaScope; Dolby Digital

Offizielle Filmhomepage

EP: € 7.00

KEINE KARTENRESERVIERUNG MÖGLICH - NUR ABENDKASSE AB 19.30 Uhr!

Corona-Info: Ihre Gesundheit ist uns wichtig! Das bedeutet für Ihren Besuch Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz, die Beachtung des Mindestabstands von 1,5 Meter, Desinfektion der Hände und die Begrenzung der Teilnehmerzahl. Der Mund-Nasen-Schutz muß auf allen Wegen, im Haus, den Toiletten getragen werden. Auch am Sitzplatz, während des Films, muß er getragen werden. Wir müssen ihre Kontakdaten erheben. Keine freie Platzwahl – wir platzieren Sie. Bitte verzichten Sie auf Umarmungen und Hände schütteln. Sollten Sie Anzeichen einer Erkältung oder von Unwohlsein verspüren, bitten wir Sie vom Besuch der Veranstaltung abzusehen. Sollen sich die Corona-Regeln ändern, dann werden wir sie umgehend anpassen.

Wie sind dazu verpflichtet unsere Gäste zu erfassen. Deshalb müssen Sie zum Besuch der Vorstellung ein Gästeregistrierungsformular ausfüllen. Sie können das Formular auch jetz schon herunterladen, zu Hause ausfüllen und dann zur Kinovorstellung mitbringen.

Hier geht es zum Formular >

Zurück