CHRISTOPH SONNTAG – Ein Tritt frei

30.04.2023 19:30

Christoph Sonntag wendet sich im neuen Programm wieder seiner Kernkompetenz zu: Ihr sollt Tränen lachen. Und gerne mit neuen positiven Impulsen für Euch und die Welt wieder heimkommen.

Die Zeiten sind schwer. Wirklich?

Wir können die Probleme nicht weglachen, aber Lachen hilft uns, sie wieder einordnen zu können. Und irgendwann auch zu lösen. Lasst uns lostreten. Immer schön in die Hinterteile derer, die uns  an der Nase herum führen, uns gängeln und eigentlich zum Lachen wären. 

Wenn sie es nicht so ernst meinen würden.

Der „Freibeuter der Comedy.“ Denn die Piraten haben den Marsch durch die Institutionen hinter sich! Heute sitzen sie, meist ungeschminkt und ohne Hakenprothese, aber immer noch der alten Kultur verpflichtet, in Behörden, Unternehmen, Aufsichtsräten, der Finanzindustrie und in den Parlamenten. Viele von ihnen nennen sich ganz unverschämt Anlagen-Pirater, Finanz-Pirater, Unternehmens- Pirater oder einfach nur: Kabarettist.

Dr. Friedjof Södfried Schreyvogel, Ministerpräsident von Baden-Brandenburg, der die fünf Politikerregeln enttarnt und sich selber damit entlarvt.
Prof. Dr. Christoph Friedhelm von Donnersbarsch mit seiner aufsehenerregenden Forschung zu den Spätfolgen der Corona-Infektion.
Einer mit dem Publikum durchgeführten Volkszählung
Spontan-Reimen.
Mit Albert Einsteins an die Wirklichkeit angepasster „Realitätstheorie“: Ä = m x g2… der Ärger isch meist größer…
dem Heiligen Bruder Christophorus Sonntag
Hunde, Opas und viel Musik.

Ein wildes, buntes Sonntags-Programm wie es noch nie da war. Lebendig, schnell, heutig, zum Totlachen witzig, aktuell, musikalisch, fulminant, kurz: eine einzigartige Serie von kabarettistischen Tritten, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Homepage Christoph Sonntag

 

Eintrittspreise:
Abendkasse: 33,50 €

Vorverkauf: 32,50 €
Ermäßigt und Förderverein: 28,50 €
Preise außerhalb der GEMS und bei Onlinetickets zzgl. Vorverkaufsgebühren!
Onlinetickets

Ort: Kulturzentrum Gems, Mühlenstraße 13, 78224 Singen

Zurück