RIGHT NOW, WRONG THEN

Veranstalter / Text: Weitwinkel-Kommunales Kino Singen e.V.

'WAS ES IST'  - VON DER LIEBE IN DEN ZEITEN DER GLOBALISIERUNG    # 3

Die WW-Reihe  spürt neue Filme rund um den Globus auf (Südsee-Archipel, Ungarn, Portugal, Saudi Arabien, Südkorea, Kalifornien und anderswo ), die ungewohnte filmische Ausdrucksfomen, Perspektiven  oder Dramaturgie-Variationen für das menschheitsalte Thema und  Erzähl-Motiv der Liebe finden. Film # 3 führt nach Südkorea und wartet mit einer so einfachen wie radikalen Erzähldramaturgie auf, die der Sehnsucht seiner Figuren für eine "zweite Chance" einen filmischen Raum gibt : 'Was wäre gewesen, wenn…'?

'GOLDENER LEOPARD'/Großer Preis und Bester Schauspieler (Jung Jae-young) - Locarno Int. Filmfestival 2015
Bester Film  - Gíjon International Film Festival 2015

Der Filmemacher Ham Chun-su soll in der südkoreanischen Provinzstadt Suwon einen seiner Filme persönlich vorstellen. Aus Versehen ist er aber einen Tag zu früh aus Seoul angereist. So vertreibt er sich die Zeit und besucht die alte, erst kürzlich restaurierte Palastanlage Haenggung. Im Innenhof spricht er die junge Künstlerin Yoon Hee-jung an. Die beiden verbringen den Tag miteinander: Sie reden über sich und ihr Leben, essen Sushi, spinnen im Café philosophische Gedanken. Beide suchen ihr Atelier auf, wo sie ihm ihre Bilder zeigt. Am Abend treffen sie sich mit ihren Freundinnen. Beide kommen sich näher und alles könnte so einfach sein ... -  Kann etwas vorbei sein bevor es anfängt? Und wann nicht? Erkenntnisreich spielt das der südkoreanische Regisseur Hong Sang-soo (*1960/Seoul) so leichtfüßig wie präzise mit der filmischen Volte der Variation durch. Sang-soo zählt zu den international bekanntesten und produktivsten Filmschaffenden seines Lande und realisierte seit 1996 bereits 18 Langfilme. Für "U RI SUNSHI"(2013) wurde er in Locarno schon für die Beste Regie geehrt, für RIGHT NOW... dann 2015 mit dem Hauptpreis. „Right Now, Wrong Then“ ist sein erste Film, der es hierzulande regulär in den Verleih schaffte.

“Hong Sang-soo ist eine Meister des Erzählens.“_(Martin Scorsese)
„Kein Filmemacher versteht die entlarvenden Untertöne des Small Talk besser wie Hong Sang-soo.“_(L. A. Times)
„Federleicht und heiter.“ (SRF Kultur)
„Ein wundervoll leichtfüßiges, humorvoll-charmantes und in den Hauptrollen hervorragend gespieltes Traktat über den Zufall und verpasste Chancen, ein Spiel um Möglichkeiten und Bedauern, eine Variation über Begegnungen und Trennungen. das die Figuren in alltäglichen Miniaturen beobachtet und ohne dramatische Zuspitzungen in Bann zieht. Es könnte auch anders passiert sein, ehrlicher vielleicht, offener... im Umgang miteinander."_(filmdienst)

(JIGEUMEUN MATGO GEUTTAENEUN TEULLIDA) Südkorea 2015; Regie/Drehbuch:; Hong Sang-soo;  Kamera: Park Hongyeol, Schnitt: Hahm Sungwon, Musik: Jeong Yongjin, Produktion: Kim Kyounghee, DarstellerInnen: Jung Jaeyoung, Kim Minhee, Ko Ahsung, Youn Yuhjung Ko Asung, Choi Hwajung, Seo Younghwa, Kee Joobong, Yu Junsang u.a.; DCP/1:2,39/ CinemaScope; Farbe; DD 5.1; OmU (koreanisch / dtsch. UT); Altersempfehlung (filmdienst): ab 14 J.; FSK:  ab 12 J. ; 121 Min.

EP.: € 5.00
Mitgl.: € 3.00

Zurück