LIFE, ANIMATED

Eine Kooperation der Lebenshilfe mit dem Gems Kino.

Vorab wird es eine kurze Einführung zum Thema durch Frau Dürr-Purcher und Frau Gomolla geben. Im Anschluß an den Film gib es ein Podiumsgespräch mit verschiedenen Autismus-Expertinnen aus dem Landkreis Konstanz sowie Eltern und autistischen Menschen mit einer kleinen Theorieeinführung zum Thema Autismus und offener Gesprächsrunde mit Fragen. Es werden die Autismusbeauftragte des Landkreises Konstanz Frau Lilje und Jürgen Gruber, Beirat der Lebenshilfe Singen-Hegau für Menschen mit einer Behinderung e.V. und Lehrer an der Haldenwang-Schule Singen dazu kommen sowie Frau Dr. Diana Pfister aus Konstanz, die sich mit Kommunikation bei Menschen mit Autismus-Spektrum Störung befasst.

LIFE, ANIMATED ist ein beeindruckendes Zeugnis familiären Zusammenhalts und eine Hommage an die Menschlichkeit und die fabelhafte Moral von Märchen und Geschichten. Im Alter von drei Jahren hört ein gesunder und aufgeweckter Junge namens Owen Suskind plötzlich und ohne Vorwarnung auf zu sprechen. Er verschwindet völlig und scheinbar ausweglos in seiner eigenen Welt. Die Diagnose: Autismus. Fast vier Jahre vergehen, in denen Owen ausschließlich auf Disney-Filme zu reagieren scheint. Eines Tages streift sein Vater im Spiel eine Handpuppe über – Jago, den Sprüche klopfenden Papagei aus „Aladdin“ – und fragt seinen Sohn: „Wie ist das eigentlich, wenn man so ist wie du?“ Und – Peng! –Owen spricht seine ersten Worte seit Jahren – und antwortet mit Dialogen aus seinen heißgeliebten Disney-Filmen.
LIFE, ANIMATED erzählt die unglaubliche Geschichte des Autisten Owen, der durch Disney-Animationen seinen Weg zur Sprache wiederfindet und somit einen Weg mit seiner Umwelt in Kontakt zu treten. Auf eindrucksvolle Weise stellt der Film klassische Disney-Sequenzen neben Szenen aus Owens Leben und zeigt, wie die Identifikation mit Figuren wie Simba, Jafar und Ariel Owen dabei hilft, seine eigenen Gefühle zu begreifen und die Realität zu interpretieren. Wunderschöne Animationen Owens eigens ausgedachter Geschichten lassen den Zuschauer in seine fantastische Bilderwelt eintauchen, wenn dieser sich zum Beispiel vorstellt, wie er mit seinem Heer an Disney-Kameraden alle Widerstände heldenhaft überwindet. Mit Hilfe der Disney-Geschichten und dem Rückhalt seiner Familie stellt sich Owen den Herausforderungen des Erwachsenwerden.

„In meinen Filmen setze ich mich immer für Außenseiter ein – das macht das Filmemachen zu einem spannenden Abenteuer. In LIFE, ANIMATED wollte ich einerseits die unglaubliche Geschichte von Owen erzählen, andererseits wollte ich auch eine Möglichkeit finden, einen Einblick in die Lebensrealität von Owen und anderen Menschen, die an Autismus leiden, geben. Owen ist in vielerlei Hinsicht einzigartig – vor allem weil er sehr offen und kompromisslos ehrlich ist. Seine Weltsicht ist deshalb so außergewöhnlich, weil er sich von den sozialen Richtlinien und Umgangsformen unserer Welt in keiner Weise einschränken lässt – und die sind nun einmal vorwiegend dazu da, uns daran zu hindern, jedem emotionalen Impuls nachzugeben und spontan zu reagieren. Deshalb erlebe ich Owen als sehr erfrischend. Owen lebt in einer Welt aus Mythen und Fabeln, die er aber zu analysieren versteht, und dadurch gelingt es ihm, das Menschsein an sich unfassbar weise und tiefgehend zu durchdringen. Mithilfe dieser moralischen Geschichten entwickelt Owen ein Verständnis für unsere Welt, das nicht nur tiefsinnig und komplex ist, sondern auch sehr inspirierend und aufschlussreich. Mir lag sehr viel daran, in Owens Kopf einzudringen und seine Geschichte aus seiner eigenen Sicht zu erzählen. Viel zu oft misstrauen wir Menschen, die abseits des gesellschaftlichen Mainstreams leben; in diesem Film geht es um die sehr eingehende Darstellung eines dieser Außenseiter – und zwar so, wie er die Welt sieht.
Die Arbeit an LIFE, ANIMATED hat meine handwerklichen Mittel als Filmemacher erheblich erweitert. Das Übersetzen Owens unverwechselbarer Weltsicht in Bilder und Klänge trägt außerdem dazu bei, ein wirklich außergewöhnliches Individuum besser zu verstehen.“ (Roger Ross Williams)

USA 2015; Regie: Ross Williams; Dokumentarfilm; FSK: 0; Länge: 91 Min.; OmU; Dolby Digital

EP: € 6.50

Offizielle Filmhomepage

Zurück